Frankreich

 

Unsere Reise 2014 nach Süd-Frankreich war ein Erlebnis der besonderen Art. Die Natur in Südfrankreich zeigt sich sehr abwechslungsreich. Von schneebedeckten Bergen über duftende Lavendelfelder und Weinberge, weite Landschaften bis hin zu weißen Traumsandstränden ist alles geboten. Geprägt von Mittelmeer und Hochgebirge besticht der Süden Frankreichs mit 300 Sonnentagen im Jahr, einer 220 km langen Küste, malerischen Dörfern und vielen UNESCO-Weltkulturerbestätten. Man kann sich kaum satt sehen an atemberaubenden Naturkunstwerken

und erhält vieler Orts Geschichtsunterricht "zum anfassen".

 

geprägt vom Mittelmeer und den Hochgebirgen der Pyrenäen.

Read more at: http://de.france.fr/de/content/suedfrankreich

 

Languedoc-Roussillion

Narbonne Plage

Der Ferienort Narbonne-Plage ist der an der Mittelmeerküste gelegene Ortsteil der Stadt Narbonne im Department Aude in der Region Languedoc-Roussillon, die sich vor allem durch ihre Weine über Frankreichs Grenzen hinweg einen Namen gemacht hat.

Festungsstadt Carcassonne

Rund 3 Kilometer doppelte Ringmauer und 52 Wehrtürme umschließen die historische Altstadt. Es ist der gemeinsamen Initiative hiesiger Schriftsteller und Gelehrter zu verdanken, dass dieses einzigartige Monument vor dem Abriss gerettet und in Gänze restauriert wurde. Der Status als UNESCO Weltkulturerbe unterstreicht die Bedeutung, die der Festungsanlage von Carcassonne zukommt.

 

Architektur und Landschaft

Languedoc-Roussillon ist nicht nur eine Region mit atemberaubender Landschaft und beeindruckender, mittelalterlicher Baukunst. Hier entsteht auch eine Designerkultur, die sich vielerorts mehr und mehr durchsetzt. Spezialisierte Boutiquen in den Stadtzentren und an den Stadträndern, Show-Rooms, designte Restaurants, Hotels, Gästezimmer und Privatstrände... machen das Languedoc-Roussillon zu einem beliebten Ziel für Designfans.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silvia Strube