Die Arènes de Nîmes

 

In Nîmes wurde das Amphitheater zwischen 90 und 120 n. Chr. nach Vorbild des römischen Kolosseums erbaut. Während der Völkerwanderung diente es als Fluchtburg. 1863 wurde es in eine Stierkampfarena umgewandelt und heute finden dort auch andere Veranstaltungen statt.

Jährlich werden dort verschiedene kulturelle Ereignisse wie Konzerte oder Historienspiele ausgerichtet. Auch Bands wie Rammstein und Metallica traten schon im Zuge des "Festival de Nîmes" in diesem Theater auf. Die Sitzplatzkapazität beträgt heute 13.000 Plätze. Abgesehen von diesen Veranstaltungen ist das Amphitheater ganzjährig für Touristen zur Besichtigung geöffnet.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silvia Strube